Ulrich-Schwabe-Medienpreis

für exzellente Berichterstattung rund um das Thema Arzneimittelsicherheit.

Die Stiftung hat sich das Ziel gesetzt, die Öffentlichkeit für Probleme der Arzneimittelsicherheit zu sensibilisieren und durch Thematisierung und Aufklärung auf Verbesserungen hinzuwirken. Durch den neu gestifteten Ulrich-Schwabe-Medienpreis sollen deshalb ab 2022 journalistische Arbeiten ausgezeichnet werden, die diesem Ziel in hervorragender Weise dienen. Gleichzeitig möchte die Stiftung mit der Schaffung dieses Preises Professor Ulrich Schwabe ehren, der sich lebenslang für die Arzneimittelsicherheit und -versorgung eingesetzt hat. Unter anderem war er Initiator und Mitherausgeber des Arzneiverordnungsreportes, eines sehr bekannten Standardwerkes.

Erfahren Sie mehr über den Preis und seinen Namensgeber unter dem Punkt Ulrich-Schwabe-Medienpreis.

Vortragsreihe „Arzneimittel- und Impfstoffsicherheit“

Gemeinsam mit dem House of Pharma and Healthcare e.V. beginnen wir am 22.07.2021 um 20:00 Uhr unsere Vortragsreihe „Arzneimittel- und Impfstoffsicherheit“ mit einem Vortrag von Prof. Dr. Rolf Marschalek, Professor für Pharmazeutische Biologie an der Goethe Universität Frankfurt am Main.

Erfahren Sie mehr unter dem Punkt Pressemitteilungen.

Untersuchung des Transporteinflusses auf die Stabilität von verdünnten applikationsfertigen Zubereitungen mit monoklonalen Antikörpern

In Zusammenarbeit mit dem Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker (ZL) und der auf Proteinstabilisierung spezialisierten Leukocare AG startet diese Studie im Juni 2021.

Weiteres siehe Presseerklärung.