PZ online: Was hat der Patient von der Datennutzung?

Die Digitalisierung des Gesundheitswesens nimmt Fahrt auf: Ab Januar 2024 soll das E-Rezept als verbindlicher Standard etabliert werden, und Anfang 2025 soll die elektronische Patientenakte (EPA) für alle gesetzlich Versicherten folgen. Aber wem nützt der ganze Aufwand und was haben die Patienten davon? Brigitte M. Gensthaler berichtete in der Pharmazeutischen Zeitung (PZ) online am 27.11.2023…

DAZ: Ulrich-Schwabe-Medienpreis verliehen: Fälschungen, Lieferengpässe und Homöopathie

diz | Die Stiftung für Arzneimittelsicherheit sieht es als eine ihrer Aufgaben an, das Thema Arzneimittelsicherheit für Verbraucherinnen und Verbraucher leichter für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Ein Werkzeug hierfür ist der von der Stiftung geschaffene Ulrich-Schwabe-Medienpreis für herausragende Veröffentlichungen. Am 12. Oktober 2023 wurde er zum zweiten Mal in den Räumen des Münchner Presseclubs verliehen.…

DAZ: Peter Ditzel blickt in seinem Wochenrückblick auf den Ulrich-Schwabe-Medienpreis 2023 zurück

Peter Ditzel schreibt in seiner Rubrik „Mein liebes Tagesbuch“ unter dem Datum der Preisverleihung 12.10.2023) das Folgende über die Preisverleihung: Das Thema Arzneimittelsicherheit hat sich die „Stiftung für Arzneimittelsicherheit“ auf ihre Fahnen geschrieben. Apothekerin Beatrice und Apotheker Dr. Franz Stadler haben diese Stiftung vor drei Jahren ins Leben gerufen. Von sich reden macht diese Stiftung…

PZ: Medienpreis für beste Berichte zur Arzneimittelsicherheit

Der Ulrich-Schwabe-Medienpreis würdigt eine exzellente Berichterstattung rund um das Thema Arzneimittelsicherheit. Die Stiftung Arzneimittelsicherheit zeichnete am Donnerstag einen Printartikel sowie zwei Audio-/TV-Beiträge aus. Der Preis ist je Kategorie mit 5000 Euro dotiert und wird zum zweiten Mal verliehen. Brigitte M. Gensthaler berichtete in der Pharmazeutischen Zeitung (PZ) am 13.10.2023 über die Preisverleihung. Lesen Sie den…

stern online: Potenziell wirkungslose Krebs-Infusionen: Wie Politik, Aufsichtsbehörden und Ärzte versagen

Geldgierige Investoren erobern den deutschen Krebs-Markt. Ihr Geschäftsmodell könnte gefährlich für Patientinnen und Patienten sein – wie neuere Studien nahelegen. Der stern berichtet am 20.09.2023 unter diesem Titel in seiner online-Ausgabe (Abopflicht) über unsere MAK-Untersuchungen. Den Artikel als PDF finden Sie hier. Autor ist Dr.med. Bernhard Albrecht.   Die dazugehörige Agenturmeldung lautet: stern Potenziell wirkungslose Krebs-Infusionen…

PZ Nachgefragt: Ursachen und Lösungsansätze für Lieferengpässe

Das deutsche Gesundheitswesen ist seit Jahren von Lieferengpässen bei Arzneimitteln geplagt. Doch was sind die Ursachen für diesen Missstand? Darüber sprach Prof. Dr. Schubert-Zsilavecz bei »PZ Nachgefragt« mit Seniorprofessorin Ulrike Holzgrabe, die als Mitglied eines interdisziplinären Forschungsteams Lieferengpässe grundlegend erforscht.   Hier gelangen Sie zum Podcast der Pharmazeutischen Zeitung vom 18.08.2023. Das Gespäch fand im…

Wie kann man die Produktion nach Europa zurückholen?

Die Pharmazeutische Zeitung (PZ) berichtete am 26.07.2023 über die ersten Münchner Arzneimittelgespräche, die am 25.07.2023 in den Räumen des Münchner Presseclubs e.V. mit Frau Prof. Holzgrabe als Hauptrednerin stattfanden. Hier können Sie den ganzen Artikel in der PZ lesen. Hier gelangen Sie zur Aufzeichnung des Livestreams und können so die gesamte Veranstaltung nachverfolgen.