Stadler: Transportschäden auf der Spur

Berlin – Apotheker Dr. Franz Stadler will die Arzneimittelsicherheit fördern. Gemeinsam mit seiner Frau Beatrix, die ebenfalls Apothekerin ist, hat er eine Stiftung gegründet. In einem ersten Projekt will der Pharmazeut untersuchen, ob der Transport monoklonaler Antikörper deren Wirkung beeinflusst.

„Stiftung für Arzneimittelsicherheit“ ins Leben gerufen

Apotheker Dr. Franz Stadler ist schon lange ein Kritiker der bestehenden Arzneimittelversorgungsstrukturen. Er ist überzeugt, dass das Geschäft im Vordergrund stehe und die Patientensicherheit immer wieder auf der Strecke bleibe. Nun hat er zusammen mit seiner Frau, Apothekerin Beatrix Stadler, eine Stiftung gegründet, die zum Ziel hat, genau diese Patientensicherheit wieder zu einem Kernthema in…

Apothekerehepaar startet Stiftung für Arzneimittelsicherheit

Nach vielen Jahren eines erfolgreichen Berufslebens gründet das Apothekerehepaar Beatrix und Dr. Franz Stadler die gemeinnützige „Stiftung für Arzneimittelsicherheit“. Der Stiftungszweck ist umfassend formuliert und berührt alle Aspekte rund um die Arzneimittelsicherheit, beginnend bei den Versorgungsstrukturen bis hin zu analytischen Untersuchungen bereits zugelassener und als verkehrsfähig eingestufter Fertigarzneimittel. Dabei soll das unbürokratische Vorgehen der Stiftung…